The drawings for the curtain print are aesthetically based on the Toile de Jouy patterns, whose motifs were connected with numerous finest vine and flower arrangements. The visual effect corresponds to that of  typical Chinese porcelain, where fine, mostly blue decors were applied on a white background.

The motifs used here, however, which can be recognized only after a closer examination, do not correspond to the traditionally charming representations. It reveals disastrous sceneries, which are characterized by violence and irony.

The curtain, as well as the installation with a person seated  hidden underneath, refer to the still prevailing hypocrisy in staged countryside idyls and the delusions by social norms.

Die Zeichnungen für den Stoffdruck sind ästhetisch an die Toile de Jouy Muster, deren Motive mit zahlreichen feinsten Ranken- und Blütenarrangements verbunden wurden, angelehnt.  Die Wirkung entspricht etwa der des typischen Chinaporzellans, wo feine, meist blaue Dekore auf weißen Grund aufgebracht wurden.

Die hier verwendeten Motivthemen jedoch, die erst nach näherer Betrachtung erkennbar werden, entsprechen nicht den traditionell lieblichen Darstellungen. Es eröffnen sich desaströse Einzelszenerien, die von Gewalt und Ironie geprägt sind.

Der Vorhang und auch die Installationen mit darunter verdeckt sitzenden Personen, referenzieren die immer noch aktuelle Scheinheiligkeit in inszenierten Landidylls und  die Verblendung durch gesellschaftlichen Normen.

 CURTAIN Installation 2013

CURTAIN Installation 2013